Buchtipp: Der bewohnte Mensch

| Keine Kommentare

Kleine Untermieter mit großer Wirkung

Wer hätte gedacht, dass der menschliche Darm einer der dicht besiedeltsten Lebensräume auf der Erde ist? Das Verdauungssystem beherbergt über 8000 Mikroorganismenarten. Ohne Bakterien, Pilze und Viren läuft im Körper praktisch nichts. Sie halten das Immunsystem auf Trapp, Verarbeiten unsere Nahrung, regulieren den Körpergeruch und haben auch eine nicht zu unterschützende Wirkung auf die Psyche. Der Wissenschaftsjournalist Sebastian Jutzi nimmt den Leser in Der bewohnte Mensch mit auf eine spannende Entdeckungsreise in den menschlichen Körper.
Dabei versteht er es ein naturgemäß eher trockenes Thema leicht und unterhaltsam aufzubereiten. Wissenschaftliche Fakten würzt er dafür immer wieder mit Anekdoten und verzichtet wo immer möglich auf komplizierte Fachbegriffe. Kurze Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels, erleichtern zusätzlich die Informationsflut auf den Seiten davor noch einmal auf das Wichtigste reduziert zu rekapitulieren.

Sebastian Jutzi
Der bewohnte Mensch – besser leben mit Mikroben
(Heyne 2014)

 

Claudia Hötzendorfer

 

© Claudia Hötzendorfer 2015 – Silent Tongue Productions

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.