Filmtipp: Für immer Adaline

| 2 Kommentare

Mädels, Für immer Adaline ist eher ein Film für uns. Lasst euren Partner besser zuhause, wenn er nicht hoffnungslos romantisch ist.

1935 hat Adaline Bowman (Gossip Girl Blake Lively) während einer stürmischen Nacht einen Autounfall. Dabei trifft sie ein Blitzschlag und setzt für sie die Regeln der Zeit außer Kraft. Denn fortan wird Adaline nicht mehr altern.

Eigentlich eine schöne Vorstellung. Für immer 29 zu bleiben. Doch irgendwann muss es auffallen, dass sie nicht altern kann. Deshalb zieht sie sich mehr und mehr aus dem Leben zurück. Einzig ihre Tochter Flemming (Ellen Burstyn) kennt ihr Geheimnis. In den nächsten 80 Jahren wechselt Adaline immer wieder Orte und Identitäten.

Bis sie Ellis Jones (Michiel Huisman – Nashville, Der große Trip) kennen lernt. Der verknallt sich bis über beide Ohren in Adaline und lässt sich auch nicht durch ihre abweisende Art abwimmeln.

Als die beiden einen Wochenend-Trip zu seinen Eltern unternehmen und Adaline auf Ellis Vater (Harrison Ford) trifft, glaubt der in ihr seine Jugendliebe wieder zu erkennen.

Schmacht – so kitschig, wie es klingt, ist es dann aber gar nicht. Es ist eine aberwitzige, romantische Geschichte, gut gespielt und besetzt. Und selbst die Auflösung, passt am Ende irgendwie ins Bild.

Claudia Hötzendorfer

Für immer Adaline

Verleih: Universum Film

Start: 9. Juli 2015

Länge: 113 Min.

Regie:

Darsteller: Blake Lively, Michiel Huisman, Harrison Ford, Ellen Burstyn u. a.

 

Filmseite:

http://www.fuer-immer-adaline.de

 

© by Claudia Hötzendorfer 2015 – Silent Tongue Productions

2 Kommentare

  1. Ich oute mich mal und sage, dass der Film mich interessiert! 🙂
    Liebe Grüße und Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.