Krimi und mediterrane Köstlichkeiten – Lesung mit Stefanie Koch in Düsseldorf-Wersten

| Keine Kommentare

Ihre Lesungen sind etwas für Serientäter. Denn Krimiautorin Stefanie Koch verbindet gern Literarisches mit Kulinarischem. Der Mix kommt beim Publikum gut an. Denn die Atmosphäre ist trotz Mord und Totschlag in ihren Büchern immer locker und mit einem Spritzer Humor gewürzt. Das spricht sich natürlich herum und innerhalb kurzer Zeit waren denn auch die Premierenlesungen am letzten Wochenende in Düsseldorf-Bilk ausverkauft. Krimifans bekommen jedoch am Samstag (22.10.16) noch einmal in Düsseldorf-Wersten die Gelegenheit, Auszüge aus 18, dem ersten Roman aus der Reihe Zahlen des Todes zu hören.

Die Düsseldorfer Krimi-Autorin Stefanie Koch aka Mia Winter verbindet ihre Lesungen gern mit kulinarischen Köstlichkeiten. - Foto: privat

Die Düsseldorfer Krimi-Autorin Stefanie Koch aka Mia Winter verbindet ihre Lesungen gern mit kulinarischen Köstlichkeiten. – Foto: privat

Rache als Motiv

Mit 21 – Zahlen des Todes ist gerade der zweite Krimi in der Reihe um ein Düsseldorfer LKA-Team erschienen, die Stefanie Koch unter dem Pseudonym Mia Winter schreibt. Dafür hat sich die gebürtige Wuppertalerin einen ganz besonderen Kniff überlegt. Die Zahlen im Titel beziehen sich immer auf die Jahre, die zwischen einem Verbrechen liegen, bei dem der Täter von heute zum Opfer wurde. „Rache ist ein starkes Motiv“, ist Stefanie Koch überzeugt.

Es ist so stark, dass sich die Wahl-Düsseldorferin ganz auf die Geschichte konzentrieren kann und ihrem Ermittlerteam um die Kriminologin Leana Meister zwar private Verbindungen zugesteht, aber auf die sonst oft in Krimis üblichen Kompetenzrangeleien oder privaten Konflikte verzichtet. „Die Rückmeldungen der Leser darauf sind positiv“, freut sich Koch. Im neuen Fall hat es das LKA einmal mehr mit einem brutalen Mord zu tun, den die Beamten mit der ostasiatischen Mafia in Verbindung bringen und dessen Aufklärung den Leiter des Landeskriminalamtes das Leben kostet.

Gemeinsames Erlebnis

Vor einigen Jahren kam Stefanie Koch auf die Idee, ihre Lesungen mit einem Essen zu verbinden. „So wird der Abend zu einem gemeinsamen Erlebnis und die Leute kommen miteinander ins Gespräch“, bringt die 50-jährige ihre Motivation auf den Punkt. Das Konzept ging auf, zumal sich Stefanie Koch zu jedem ihrer Bücher oder Reihen etwas Neues ausdenkt. Mal ist es ein Mehr-Gänge-Menü, mal ein kleiner Imbiss oder ein Dinner mit französischer Küche.

Zu den „Zahlen des Todes“ wird am Samstag bei Werstenbuch in Düsseldorf ein mediterranes Buffet geboten.

Stefanie Koch aka Mia Winter liest am Samstag, 22.10.2016 aus 18 – Zahlen des Todes bei Werstenbuch, Kölner Landstr. 132, 40591 Düsseldorf. Beginn: 19 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr, Eintritt 15,- €

Tickets unter Tel. (02 11) 76 40 74 oder online: http://werstenbuch.de/

Claudia Hötzendorfer

 

Buchtipps:

cover-zahlen-des-todes-18cover-18

Mia Winter

18 – Zahlen des Todes

21 – Zahlen des Todes

(beide bei Lyx erschienen)

weitere Infos zu Stefanie Koch aka Mia Winter und ihren Büchern:

http://www.stefanie-koch.com/

 

© 2016 by Claudia Hötzendorfer – Silent Tongue Productions

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.